Arminia Bielefeld – SV Darmstadt 98 3:2

Ja was soll man zu so einem Spiel sagen. Die etwa 500 mitgereisten Darmstädter Fans sahen eine, über die ganze Strecke des Spiels, klar überlegene Darmstädter Mannschaft. Unsere Lilien drückten auf das Tor von Bielefeld und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis endlich das erste Tor für uns fallen musste. Doch der Bielefelder Torhütter Ortega hatte etwas dagegen und parierte fast jeden Ball. So kam es dann wie es kommen musste Bielefeld macht aus dem nichts das 1:0 (34. Klos).
Mit diesem Rückstand ging es dann auch in die Halbzeit. Nur 4 Minuten nach der Halbzeit konnte dann Bielefeld sogar noch auf 2:0 erhöhen (49. wieder Klos). 10 Minuten später fiel dann das 3:0 (59. Rahn).
Doch die Lilien gaben sich nicht auf und versuchten alles um eine Niederlage zu verhindern. Der Eingewechselte Preston Zimmerman fasste sich ein Herz, zog ab und überwand den überragenden Ortega. Damit verkürzte er in der 82. auf 3:1. Nur kurze Zeit später wurde Islamoglu im 16er gefoult und holte so einen Elfmeter raus. Doch Ortega konnte den Elfer von Steegmann abwehren. Dieser kam zu Boele der den Ball gut auf Heil weiter spielte, der ihn dann zum 3:2 ein netzte. Leider reichte die Zeit nicht mehr um noch das hochverdiente 3:3 zu erzielen.

Fazit:
Die Mannschaft zeigte eine Klasse Leistung, die mit dem Spiel gegen Sandhausen vergleichbar war. Nur die Abwehr präsentierte sich nicht so in Topform. Steegmann fand seinen Meister an diesem Tag in Ortega. Der junge Torhüter zeigte mit seinen 19 Jahren ein klasse Leistung und verhinderte eine gerechte Niederlage für Bielefeld.

Spielen die Lilien so auch am kommenden Samstag gegen den SVWW braucht man keine Angst vor einer Niederlage zu haben.