SV Darmstadt 98 – svww 0:1

Bei eisigen Temperaturen haben die Lilien am Ende leider verdient verloren. Und das ausgerechnet noch gegen die Mannen vom Eisverkäufer Gino L.
Der Platz war hart gefroren und sicher nicht leicht bespielbar. Von Profis sollte man aber verlangen können sich auf so einen Platz mit zunehmender Spielzeit einzustellen. Doch wir haben es leider nicht geschafft.
Darmstadt war das ganze Spiel über die überlegenere Mannschaft doch ohne wirklich gefährlich zu sein. Vom Abstiegsbedrohten Wehen kam nichts und so musste Darmstadt ihnen ein wenig unter die Arme greifen, in Form eines Abwehrfehlers von Islamoglu, der an einem Ball vorbeitrat. Diesen Fehler nutze Wohlfahrt aus und erzielte so das einzige Tor im Spiel.
Da die Wasserfilter nur durch Fouls glänzen konnten, flog auch einer Richtigerweise vom Platz (der Name ist nicht Erwähnens Wert)!
Die Lilien rannten nun blind, knapp eine Stunde gegen 10 Mann an und schafften es nicht durch das Wehner Abwehr Bollwerk zu kommen. Die Angriffsversuche der Lilien waren einfach zu Einfallslos um der Wehener Abwehr gefährlich zu werden.

Fazit: Leider nicht in derselben Form wie gegen Sandhausen oder Bielefeld. Keine Ideen im Angriff oder im Aufbauspiel gegen 10 Mann.

Auf den Rängen hat sich die Kälte anscheint auch spürbar gemacht. Denn so richtig Stimmung, wie gegen Sandhausen, kam nicht auf. Den A-Block konnte man diesmal gar nicht bis in den F-Block hören. Im F-Block selbst war die Stimmung ganz in Ordnung für die Anzahl der Leute.
Hoffen wir mal das es gegen Regensburg wieder besser läuft!